WetterDE

Zu sehen sind die voraussichtliche Zugbahn des stürmischen Randtiefs, der WRF-Gesamtniederschlag bis morgen Mittag und die Windböen heute Nacht bzw. morgen Früh in ab 80 km/h in km/h (zugegeben - diese Karte ist ziemlich experimentell).

Die dünnen Linien gelten für die Höhenlagen der jeweiligen Gebirge, die dicke Linie gilt für das Flachland. Bei den Windböen im Gebirge ist zu beachten, dass, in diesem Fall, die Windgeschwindigkeit i.d.R. mit sinkender Höhe abnimmt. Außerdem ist in Schauernähe ebenfalls auf Sturmböen zu achten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0