Das Osterwetter

Schon jetzt kristallisiert sich das Wetter am kommenden Wochenende heraus:

Der kräftige Polarwirbel lässt nicht locker. Durch den ungünstig, relativ weit im Süden liegenden Jetstream okkludiert das ausgeprägte, stationäre Tief über dem Atlantik, welches mancher Berechnungen am Sonntag zu Folge hätte warme Ostern bescheren können, und hat somit nicht genügend Kraft, um Warmluft bis nach Deutschland zu advehieren. Zwar sollen sich im Warmsektor Randtiefs ausbilden, doch birgen diese ebenso wenig Potential für einen rechtzeitigen Warmluftvorstoß. 

Nach ECMWF sieht die Bodendruckverteilung am Samstag folgendermaßen aus:

 

Zum Vergrößern klicken


Für die Temperaturen am Wochenende bedeutet dies vorwiegend den einstelligen Bereich mit Höchstwerten von +6°C im Westen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0